Herzlich willkommen beim Gutenberg Nachwuchskolleg (GNK)

An der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) werden jährlich zwischen 600 und 700 Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler promoviert, etwa 35 werden habilitiert und rund 50 haben eine Juniorprofessur inne. Hinzu kommen viele selbstständige, extern geförderte Nachwuchsgruppenleiterinnen und -leiter sowie zahlreiche Talente in Kunst und Musik.

 

Um diesen wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchs systematisch und nachhaltig zu fördern, wurde 2014 das Gutenberg Nachwuchskolleg (GNK) ins Leben gerufen, das die Mainzer Kollegstruktur von Gutenberg Forschungskolleg (GFK) und Gutenberg Lehrkolleg (GLK) komplettiert und den Stellenwert der Nachwuchsförderung als eine Kernaufgabe der Universität nach außen hin sichtbar macht. Mit der Einrichtung des GNK implementiert die JGU einen weiteren zentralen Baustein des Zukunftskonzepts, das im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder ausgesprochen positiv bewertet wurde.

 

Besetzt mit Spitzenkräften aus verschiedenen Disziplinen und Qualifikationsstufen berät das GNK die Hochschulleitung in strategischen Fragen und wirkt bei der Schaffung optimaler Rahmenbedingungen für den wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchs mit. Damit beschreitet die JGU einen innovativen Weg zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Durch die Einbindung exzellenter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in die Hochschulsteuerung profitiert die Universität vom breiten Know-how aller Mitglieder, die die Hochschule aktiv mitgestalten. 

 

Unter dem Dach des GNK findet sich auch die Gutenberg-Akademie der JGU. Diese bietet bis zu 25 herausragenden Künstlerinnen und Künstlern sowie Doktorandinnen und Doktoranden der Johannes Gutenberg-Universität Mainz beste Fördermöglichkeiten und Unterstützung an.