GNK-Empfehlungen

Als strategisches Beratungsgremium der Hochschulleitung formuliert das Gutenberg Nachwuchskolleg (GNK) Empfehlungen für zukunftsweisende Verbesserungen der Forschungs- und Arbeitsbedingungen des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses an der JGU. Darüber hinaus arbeitet das GNK auch an relevanten Papieren der Hochschulleitung mit.

 Tenure Track-Verfahren an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

In seiner Empfehlung aus dem Jahr 2015 zeigt das GNK relevante Aspekte auf, die im Rahmen eines Tenure Track-Verfahrens zu berücksichtigen sind.

Empfehlungen für Tenure Track-Verfahren (PDF)

Recht zur Promotionsbetreuung für Nachwuchsgruppenleiter/-innen

Um die frühe wissenschaftliche Selbständigkeit zu unterstützen und zu fördern, empfiehlt das GNK den Fachbereichen, extern evaluierten Nachwuchsgruppenleiterinnen und -leitern die Möglichkeit einzuräumen, die Promotions- und Masterarbeiten der von ihnen angeleiteten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eigenständig und eigenverantwortlich betreuen und prüfen zu dürfen.

Die Empfehlung wurde vom Senat in der Sitzung vom 15. Juli 2016 befürwortet.

Recht zur Promotionsbetreuung für Nachwuchsgruppenleiter/-innen (PDF)

Leitlinien für die Erstellung einer Betreuungsvereinbarung im Rahmen eines Promotionsvorhabens

Betreuungsvereinbarungen haben das Ziel, die individuelle Ausgestaltung der Promotionsphase im beiderseitigen Austausch und Einvernehmen zu vereinbaren und somit sowohl für Promovierende als auch für Betreuende eine transparente wie verlässliche Grundlage der Zusammenarbeit zu schaffen. Der Austausch über Erwartungen und Vorstellungen an die Verantwortlichkeiten der jeweils anderen Seite hilft jedoch auch Enttäuschungen vorzubeugen und Missverständnisse auf beiden Seiten zu vermeiden, indem Unstimmigkeiten früh erkannt und gemeinsam ausgeräumt werden.

Um Promovierende und Betreuende bei der gemeinsamen Formulierung einer Betreuungsvereinbarung zu unterstützen, hat das GNK Leitlinien erarbeitet, die als Anregung und Orientierungsrahmen genutzt werden können.

Der Senat der JGU hat in seiner Sitzung vom 28. April 2017 allen Fachbereichen, Fakultäten und künstlerischen Hochschulen empfohlen, im Falle eines Promotionsvorhabens eine schriftliche Betreuungsvereinbarung abzuschließen und sich hierbei an den vom GNK erarbeiteten „Leitlinien zur Betreuungsvereinbarung der JGU Mainz“ zu orientieren.

Leitlinien zur Betreuungsvereinbarung der JGU (PDF)

Mustervorlage (WORD-Vorlage zur Bearbeitung)