Wrap up! – GNK-Corona-Mini-Abschlussstipendium

Das Gutenberg Nachwuchskolleg (GNK) stellt aus Mitteln der Forschungsinitiative RLP Kurzzeitstipendien für Doktorandinnen und Doktoranden der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) zur Fertigstellung ihrer Dissertation bereit.

Gefördert werden können an der JGU registrierte Doktorandinnen und Doktoranden in der Endphase der Promotion, deren Abschluss sich aufgrund der Corona-Pandemie unverschuldet so verzögert hat (z.B. infolge der Schließung von Laboren oder Archiven, starker Auslastung durch die Vorbereitung digitaler Lehre), dass die bisherige Finanzierung vor Fertigstellung der Arbeit ausläuft bzw. bereits ausgelaufen ist.

Darüber hinaus können entsprechend auch Doktorandinnen und Doktoranden in begründeten Einzelfällen zählen, deren Einkünfte in Folge der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie weggebrochen sind.

Das Stipendium soll es Doktorandinnen und Doktoranden ermöglichen, ihre Dissertationsschrift für die Abgabe zu finalisieren bzw. die letzte Publikation für eine kumulative Dissertation fertigzustellen oder ihre Disputation bzw. ihr Rigorosum vorzubereiten oder wahrzunehmen.

Das Stipendium beläuft sich auf 1 400 Euro pro Monat zuzüglich Kinderzuschuss (150 Euro/Monat für ein Kind; 200 Euro/Monat für zwei Kinder). Es wird für maximal drei Monate vergeben.

Das Förderprogramm erstreckt sich vorerst nur auf das Jahr 2020 (letzte Auszahlung: Dezember 2020). Die Förderung kann lediglich im Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel gewährt werden. Aus diesem Grunde besteht kein Rechtsanspruch auf Förderung.

Das Stipendium stellt keinen Arbeitsvertrag mit der JGU dar.

Vergabekriterien

  • Bisherige Leistungskonstanz
  • Nachweislich unverschuldete Verzögerung des Abschlusses durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie (z.B. infolge der Schließung von Laboren, Archiven oder Bibliotheken, starker Auslastung durch die Vorbereitung digitaler Lehre, Schließung von Kinderbetreu-ungseinrichtungen, Reiseeinschränkungen)
  • Aussicht, das Forschungsvorhaben in maximal drei Monaten erfolgreich zu Ende bringen zu können

Einzureichende Unterlagen

  • Formloser Antrag mit Bezugnahme auf die oben genannten Kriterien (max. 2 Seiten) mit Nennung der Erstbetreuerin bzw. des Erstbetreuers sowie des gewünschten Stipendiumbeginns (bitte beachten: letzte Auszahlung ist Dezember 2020)
  • Tabellarischer Lebenslauf mit Ergebnissen der Abschlussprüfungen (Bachelor, Master, Staatsexamen)
  • Liste von Vorträgen und Publikationen sofern vorhanden
  • Darlegung der Einkommenssituation
  • Skizzierung eines Zeit- und Arbeitsplans aus dem deutlich wird, dass das Vorhaben in maximal drei Monaten zum Abschluss gebracht werden kann

Zusätzlich:

  • Ein Begleitschreiben der Erstbetreuerin bzw. des Erstbetreuers mit Kommentierung des Zeit- und Arbeitsplans sowie, bei bisheriger Anstellung als wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter, mit einer Bestätigung, dass eine Weiterbeschäftigung nicht möglich ist (kann zeitnah nachgereicht werden s.u.).

Auswahlprozess

  • Die Stipendienvergabe erfolgt gemäß den Stipendienrichtlinien der JGU vom Januar 2020.
  • Die Bewerbungen sind in elektronischer Form in der Geschäftsstelle des Gutenberg Nachwuchskollegs einzureichen: gnk@uni-mainz.de .
  • Bewerbungsfrist: ab sofort bis spätestens 15. Juni 2020
  • Frist für Begleitschreiben: eine Woche nach Eingang der Bewerbung