Kurzvorstellungen der stellvertretenden Mitglieder des Leitungsgremiums

 

Dr. Ralf Eßmann
Institute of Molecular Biology
"Die Einrichtung des GNK begrüße ich sehr. Neue motivierende Ansätze sind wichtig, damit wir auch in der Zukunft noch ausreichend viele junge Menschen motivieren können, sich für eine wissenschaftliche Karriere zu entscheiden. Hierzu möchte ich gerne beitragen."

E-Mail
Homepage

Prof. Dr. Florian Hett
Fachbereich 03 – Digital Economics

E-Mail
Homepage

Dr. Elena Kumm
Fachbereich 04 – Institut für Immunologie/FZI
"Nachwuchswissenschaftler sind ein Grundbaustein einer Universität. Es ist extrem wichtig, dass Nachwuchswissenschaftler gefördert werden und ihnen eine Karriere in der Wissenschaft ermöglicht wird. Ich möchte dazu beitragen, dass andere Nachwuchswissenschaftler von meinen Erfahrungen profitieren können und zukünftig bestmöglich gefördert werden."

E-Mail
Homepage

Prof. Dr. Immanuel Ott
Hochschule für Musik
"Die Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses ist eine der zentralen Aufgaben einer Universität. Die Weiterentwicklung der Fördermöglichkeiten im interdisziplinären Miteinander sind mir ein Anliegen, da sich eine moderne Universität immer nur in dem dialektischen Verhältnis von Zielgerichtetheit und kreativer Vielfalt entwickeln kann. Angesichts der insgesamt gut ausgebauten Förderlinien in bestimmten Disziplinen möchte ich dabei einen Akzent auf die Förderung kleinerer, musisch ausgerichteter Fächer legen."

E-Mail
Homepage

Kevin Schwickert
Fachbereich 09 – Institut für Pharmazeutische u. Biomedizinische Wissenschaften
"Für die Aufrechterhaltung einer fundierten akademischen Struktur ist die Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses an der Universität ausschlaggebend. Das GNK stellt eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung dar, in welcher innovative Konzepte zur Nachwuchsförderung diskutiert und adäquate Maßnahmen zur Erreichung der Ziele etabliert werden. Durch meine Beteiligung möchte ich entsprechende Impulse und Anregungen aus der Perspektive der (naturwissenschaftlich) Promovierenden einfließen lassen."
E-Mail
Homepage

Dr. Anne-Kathrin Sieg
FB 10 – Didaktik der Biologie
"Das Gutenberg Nachwuchskolleg hat die Aufgabe Konzepte zur interdisziplinären Nachwuchsförderung zu erarbeiten und die Hochschulleitung strategisch zu beraten. Dabei möchte ich meine Perspektive als Doktorandin und Mutter einfließen lassen. Ich freue mich auf einen interessanten Austausch und die Möglichkeit der Mitgestaltung."
E-Mail
Homepage

Prof. Dr. Barbara Thums
FB 05 – Deutsches Institut
"Die dynamische Entwicklung der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist eine stete Herausforderung, auf die das GNK mit adäquaten Betreuungs- und Förderungsmaßnahmen antworten muss. Ich hoffe, dies gelingt so, dass sich bei den Promovierenden und Postdocs die Begeisterung für die Wissenschaft auf ideale Weise mit dem Zugewinn an Eigenständigkeit sowie der Zuversicht auf die Umsetzbarkeit unterschiedlicher Karrierewege verbindet. Davon profitiert auch das Wissenschaftssystem als Ganzes."
E-Mail
Homepage

Jun.-Prof. Dr. Stefan Weber
Fachbereich 08 – Institut für Physik
"Junge Forschende brauchen die Möglichkeit, Ihre Ideen und Konzepte in einem interdisziplinären Umfeld zu testen und zu realisieren. Die Gutenberg Nachwuchsakademie bietet dafür den idealen Rahmen."
E-Mail
Homepage

Prof. Stefan Weinzierl
FB 08 – Institut für Physik
"Die Phase, in der man als "Nachwuchswissenschaftler" gilt, ist vielleicht die kreativste und die wichtigste Phase für die weitere Karriere, auch wenn sie mit beruflicher Unsicherheit begleitet ist. In diesem Spannungsfeld optimale Rahmenbedingungen für den wissenschaftlichen Nachwuchs zu schaffen, halte ich für eine wichtige Aufgabe des Gutenberg Nachwuchskollegs."
E-Mail
Homepage